Abschied

Schnee fällt auf mein Herz

der Mondin bleiches Licht wirft

graue Schatten

auf das Land

 

das wilde Heer jagt

durch die Wolken

Rauhnächte künden

von kommenden Monden flüstern

die Zukunft In mein Herz

 

Werde ich blühen

Werd ich verglühn

Meine Seele raunt mir zu

Lass ihn ziehn

Lass ihn ziehn

Lass ihn

 

Ziehn.

Frage

Wäre ich besser

dran ohne

dich

ohne diesen Schmerz

den ich mit mir

wie einen Stein

mit mir trug

wochen

lang Jetzt

ist er ein Sandkorn

nur ein Krümel im Herzen manchmal

spür ich ihn

Fragen türmen sich

auf Fragen ich grabe

in meinem Herzen

die Erinnerungen aus und

wieder ein

Der Schmerz ist

Geschichte

wie du und die

leise Ahnung von

wunderbaren Dingen die

nie geschehen sind