abc Etüden KW38/39.22

Worum geht`s? Eine Wortspende, für diese Etappe „Regentonne, sensibel, schwanken“ soll in eine Geschichte mit maximal 300 Wörtern verpackt werden. Gehostet wird die Gruppe von Christiane auf ihrem Blog https://365tageasatzaday.wordpress.com/2022/09/18/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-38-39-22-wortspende-von-nellindreams/

hier findet ihr auch alle anderen wunderbaren Geschichten der EtüdenschreiberInnen.

Herr Krüger

Ist es verwerflich, wenn ich mir vorstelle, dass ich Herrn Krüger am liebsten in der Regentonne ertränken würde? Vermutlich ja. Wobei ja angeblich die Gedanken frei sind. Solange ich also diese Szenarien niemandem auf die Nase binde, kann ich vordergründig immer noch als moralisch einwandfreie Mitbürgerin auftreten. Das würde auch absolut den Tatsachen entsprechen, denn ich parke nicht einmal falsch oder fahre mit erhöhtem Tempo durch Ortschaften. Ich bin linientreuer als ein Volkspolizist. Wieviel kriminelle Energie in mir steckt, das weiß nur ich ganz allein. In Gedanken habe ich Herrn Krüger bereits mehrfach vom Leben zum Tode befördert. Er wurde bereits erschlagen, hinterrücks erstochen und jetzt auch ertränkt. Herr Krüger ist das einzige Lebewesen auf diesem Planeten, das es schafft, mich in Sekundenbruchteilen an den Rand meiner Belastbarkeit zu bringen. Es ist nicht so, dass ich zu sensibel wäre. Ich würde sagen, ich bin neudeutsch taff, so schnell bringt mich nichts ins Schwanken. Aber Herr Krüger und seine ganze Sippe werden mich irgendwann ins Grab befördern, ein Herzinfarkt vermute ich. Deshalb habe ich mich entschieden, es jetzt zu Ende zu bringen. Zumindest den alten Krüger werde ich beseitigen. Heute ist der Tag, ich bin bereit. Seit Stunden liege ich auf der Lauer, wenn er sich zeigt, dann erledige ich ihn mit dem Staubsauger und es ist mir egal, dass er schon so lange mit mir unter einem Dach wohnt. Meine Freunde sind der Meinung, ich sollte mich doch mittlerweile an ihn gewöhnt haben, wenn ich ihn doch sogar schon Herr Krüger nenne. Aber ich werde mich nie daran gewöhnen, beim Lesen aus dem Augenwinkel einen Schatten vorbeihuschen zu sehen, der mindestens handtellergroß ist und mich in Panik versetzt. Jetzt ist Schluss. Herr Krüger muss sterben. Ich hasse Spinnen.

8 Gedanken zu „abc Etüden KW38/39.22

  1. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 40.41.22 | Wortspende von Werner Kastens | Irgendwas ist immer

  2. Meine Frau saugt sie ängstlich mit dem Staubsauger weg, wenn ich eine sehe, stülpe ich ein Glas drüber, dann Paper runter schieben und ab damit nach draussen. So das Prozedere.

    Deinen Beitrag fand ich sehr spannend geschrieben und es hat sich auch erst ganz zum Schluß für mich erschlossen, wer denn der Bösewicht ist. Schöner Spannungsbogen.

    Like

  3. Spannende Etüde! Aber ich enthülle jetzt mal meine rabenschwarze Seele: Es gibt ein paar menschliche Zeitgenossen, die würde ich viel lieber beseitigt wissen. Die passen nur nicht in den Staubsauger😉.
    Spinnen haben bei mir tatsächlich Hausrecht. Bestenfalls werden sie im Marmeladenglas des Hauses verwiesen, wenn sie sich zu breit machen. Oder mit kratzenden Geräuschen über die Rauhfasertapete krabbeln.

    Gefällt 2 Personen

  4. Bei mir würde er auch nicht überleben. Obwohl – es kommt bei mir auf die Tagesform an. Und darauf, wie gross Herr Krüger ist und wie überraschend er mir begegnet ;-). Und jetzt bitte nicht noch einen Tagesschaubeitrag über die Nosferatuspinne ;-). Eine schöne Woche für dich 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Mir war ziemlich schnell klar, dass Herr Krüger kein Mensch ist, und ich habe ungeduldig auf die Auflösung gewartet – HANDTELLERGROẞ? Das ist, äh, amtlich. 🕷️ 😱 In der Größe bin ich auch mindestens für eine rasche Umsiedlung. Mindestens.
    Vergnügte Vormittagskaffeegrüße, schön, dass du auch mal wieder vorbeischaust! ☁️🌻☕🍪👍

    Gefällt 1 Person

    • Lach, du weißt ja, dass die Spinnen in der Erinnerung immer größer werden – quasi Atomspinnen. Wir haben ja jetzt eine neue eingewanderte Sorte, die meisten Sichtungen gab es in Bayern und Baden-Württemberg: die Nosferatu Spinne, ca. 6 cm groß. Vermutlich war das die Inspiration. Und der riesige Schatten einer Atomspinne letztens, als im beim Lesen auf der Couch lag. Angeblich läuft jedem Menschen statistisch 4 Mal im Leben im Schlaf eine Spinne über das Gesicht….ich bin die erste Vorsitzende der Spinnenphobiker Clubs und trotzdem versuche ich sie raus zu befördern, wenn es geht. Aber manchmal geht es halt nicht….

      Gefällt 1 Person

Ich liebe Kommentare! Nur zu!Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite bzw. WordPress (Wordpress.com, Gravatar, Akismet) einverstanden. Weitere Informationen findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s