Bittersüß/ abc Etuden

eine neue Woche, eine neue Schreibanregung von Herrn Textstaub. Dieses Mal kommt das Wortgeschenk von Margot M. :

Geduld, Schokolade, Bücher

Fast von selbst wurde daraus etwas Autobiographisches. Hier meine Etude….

Bitterschokolade, Papa mochte nur Bitterschokolade.

Die runde Dose, rot mit weiß, lag immer im Handschuhfach und ich übte mich in Geduld, fragte nicht sondern wartete, bis er sie hervorholte.

Papa hielt mir die geöffnete Dose hin, in saubere Viertelkreise  geschnitten lag die Schokolade auf weißem Papier.

Er legte einen Viertelkreis in meine Hand und ich nahm das Stück Schokolade schloss die Augen und ließ es auf meiner Zunge zergehen, wollte es so lange wie möglich im Mund behalten, bitter und süß.

Später teilten wir keine Schokolade mehr sondern Bücher.

Mein Vater arbeitete viel, hatte wenig  Zeit und las abends, vor dem Einschlafen, am liebsten Krimis oder Thriller.

Irgendwann begann ich, ihn mit Büchern  zu versorgen,, verkostete sie, blätterte Seite um Seite um, ließ die Wörter auf meiner Zunge zergehen bis zum Ende und entschied dann, ob das Buch spannend genug für meinen Vater war.

Mein Vater aber übte sich in Geduld,  fragte nicht sondern  wartete, bis ich ihm das Buch reichte.

Als er starb versuchte ich mit geschlossenen Augen dem Gefühl nachzuspüren, wie es war wenn er mich zum Abschied an der Tür umarmte,, mir mit seiner Hand über die Wange strich, mich anlachte.

Ich wollte die Erinnerung so lange wie möglich in meinem Herzen behalten, bitter und süß.

6 Gedanken zu „Bittersüß/ abc Etuden

    • Ich danke dir…geschrieben habe ich das noch unter dem Einfluss deines Textes…der hat irgendwie nachgewirkt mit der ruhigen Stimmung, schwer zu beschreiben, aber ich könnte mir vorstellen dass du das kennst – wie Texte nachhallen in einem , wie ein Ton, der nachklingt…

      Gefällt mir

      • Das freut mich sehr, dass hier Verbindungen entstehen, Wörter geschenkt werden und ein Text nachwirkt und ein anderer entsteht, der auch weiter wirkt. So lebt Sprache und wir Menschen, in diesem Miteinander.
        Ja, ich kenne das, was du beschreibst. Herzliche Grüße zu dir, Marion

        Gefällt 1 Person

Ich liebe Kommentare! Nur zu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s