Liebe deinen Nächsten….

Der 24.12. eignet sich ja eigentlich hervorragend um über die Liebe zu philosophieren.

Schließlich steht das hochgerühmte „Fest der Liebe“ bevor.  ich liebe ja den Satz „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ aus dem Alten Testament.

Denn alle Gesetze werden in einem Wort erfüllt, in dem: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ Galater 5.14

Ich vermute, ich liebe diesen Satz, weil er eine wichtige Bedeutung für mich bekommen hat im Laufe meines Lebens. Denn ich tat mich nie schwer damit, meine Liebe zu verschenken, im Gegenteil, meine Art zu lieben ist für die meisten Menschen zu viel – zu viel Hingabe. Aber da bin ich ganz bei Pablo Neruda „ich liebe dich so, weil ich anders zu lieben nicht verstehe“.

Es ist wirklich kein Problem für mich, in Liebe zu zerfließen – mit der Liebe zu mir selbst hatte ich allerdings mein Leben lang Probleme. Das war tatsächlich das Lernprojekt der letzten drei Jahre, zu lernen, mich selbst zu lieben. Mit all den Unzulänglichkeiten, die ich tagtäglich an mir entdecke. Mich einfach okay zu finden, an manchen Tagen sogar schön oder liebenswert, oder, wenn es ein besonders guter Tag ist, einfach großartig! Mittlerweile geht’s besser, noch nicht gut genug, aber besser. Wurde ja auch langsam Zeit.

Liebe deinen Nächsten WIE DICH SELBST.

Was aber, wenn ich mich NICHT liebe? Dann kann ich wohl auch meinen Nächsten nicht lieben.  Dann suche ich die Anerkennung und die Liebe immer außen und bin frustriert, wenn sie nicht kommt. Also heißt das Gebot der Stunde, liebe dich mit all deinen Macken. Liebe dich selbst genauso wie du bist. Mäkel nicht an dir rum weil du glaubst den Erwartungshaltungen der Anderen nicht zu entsprechen. Hm. Soweit so gut. Okay, ich probiers mal. Weil Weihnachten ist.

In diesem Sinne, ein frohes Fest! Liebt Euch, Leute!

 

 

3 Gedanken zu „Liebe deinen Nächsten….

  1. Ja, genau. Liebe dich. Sorge gut für dich, es tut sonst keiner, und alle Tauschgeschäfte auf dieser Basis können enden … Das Schöne ist, dass man vor Liebe förmlich überfließt, wenn man mit sich im Reinen und in Balance ist, kennst du das auch?
    Frohe Tage dir aus dem Norden
    Christiane

    Gefällt 2 Personen

  2. Interessant. Manchmal möchte ich als Antwort auf diesen Satz auch sagen: „Das möchte ich niemandem zumuten.“ Aber Du hast recht. Vielleicht versuchen wir es mal mit Selbstliebe – weil Weihnachten ist.
    Danke für Deine Anregung und Deine Wünsche und auch Dir frohe Weihnachtstage.

    Gefällt 2 Personen

Ich liebe Kommentare! Nur zu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s