Jammern auf hohem Niveau

Ein schöner Satz! Und ein beliebter noch dazu! Lässt sich wunderbar einfach immer wieder unterbringen, ist ja fast zu einem geflügelten Wort geworden. okay okay, ich gebe zu, ich setze ihn auch ein, klingt ja auch irgendwie gut. Dieses Mal geht es um, ja was wohl? Genau.

Das Wetter.

Wer als süddeutsche Pflanze am Wetter der letzten Wochen rumkritteln würde, den müsste man wirklich einer Therapie unterziehen, denn es war einfach großartig. Warm, sonnig sommerlich. Umso härter der Aufprall in der Wirklichkeit des beginnenden Herbstes, pünktlich zum Wochenbeginn. Letzte Woche noch beim Gartenfest mit gefühlten 1000 Moskitostichen (es waren circa 60 an beiden Knien, schön gleichmäßig verteilt. Und ich weiß auch nicht, was an meinen Knien so betörend für Moskitos ist, ehrlich). Tja und heute ist es so eklig und statt 28 Grad nur etwa 16 Grad warm, äh, kalt.Moskitostiche gibts keine mehr, aber ich friere. Und weil ich sowieso testen wollte, ob das Kaminholz des neuen Lieferanten etwas taugt, habe ich heute den Kamin zum ersten Mal angezündet. Ein richtig schönes Feuerchen gemacht. Was mir aber wirklich das Herz erwärmt ist das Geschenk von Christiane  (https://365tageasatzaday.wordpress.com.) Überreicht hatte sie es mir an einem lauen Sommerabend in Bremen, als der Herbst noch meilenweit entfernt schien:

Hamburger Schietwettertee!

Was für ein Genuss! Fruchtig, zimtig, wohlig, einfach köstlich! Die Wirkung entfaltet sich sofort mit der ersten Tasse, irgendwie glaubt man, das Wetter wäre doch gar nicht so schlimm. Und wenn man es recht bedenkt, ist es auch nicht so dramatisch, mit einer Tasse Tee, am Feuer, da kann der Herbst kommen. Entgehen werde ich ihm eh nicht, nicht dem Herbst und auch nicht diesen usseligen grauen Tagen, an denen die Sonne sich nie  –

ach was, egal. Jetzt kommt doch erst noch der goldene Oktober, oder nicht?

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen wunderschönen Herbst, mit gold und rot und braun. Mit später Sonne und dem ersten dicken Pullover, mit einer Hand voll glänzender Kastanien und einem großen Strauß Astern, mit einem Glas Wein oder einer dampfenden Tasse Tee – genießt jeden Tag!

schietwettertee

 

3 Gedanken zu „Jammern auf hohem Niveau

  1. Liebe Carmen,
    wie schön, dass dir der Tee so gut schmeckt und dir den Tag/Abend verschönert! So hab ich mir das vorgestellt! Hier ist das Wetter nicht wirklich besser, auch hier sind die Temperaturen inzwischen gefühlt im Keller, aber wir haben/hatten heute tapfere Sonne, die immer noch wärmt. Trotzdem habe auch ich schon die zweite Decke auf mein Bett gepackt.
    Ich glaube, ich muss mir den Tee auch nochmal für mich holen. Ja, hat Spaß gemacht, unser Klönschnack-Abend in Bremen, ich erinner mich auch gerne dran. Schade, dass der Norden und der Süden so weit auseinander sind.
    Liebe Grüße zur Nacht
    Christiane und der überhaupt nicht frierende puschelige Fellträger, der hat sich nämlich schon einen stattlichen Pelz gezogen

    Gefällt 1 Person

Ich liebe Kommentare! Nur zu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s