Über den Dächern von Nizza

Natürlich hat Nizza weitaus mehr zu bieten als Strand und Meer, aber in den heißen Stunden des Tages ist es am Meer einfach am angenehmsten. Am Spätnachtmittag lässt die drückende Hitze nach und man kann sich zum Beispiel an den Aufstieg zu den „Friedrich-Nietzsche-Terrassen“ wagen. Der Weg führt durch die verwinkelten Gassen der Altstadt immer weiter nach oben.CAM01136 Ohne recht zu wissen wie wir hinkommen, haben wir uns einfach durch die Altstadt gekämpft und unser Ziel dann auch erreicht. Es gibt laut Reiseführer wohl auch einen Aufzug, aber den haben wir erstens nicht gefunden und zweitens auch nicht wirklich gebraucht. Es war zwar am frühen Abend immer noch heiß aber der künstlich angelegte Wasserfall über den Dächern von Nizza entschädigt dann für jeden Tropfen Schweiß, den man vergossen hat. Wenn man die Terrasse unterhalb des Wasserfalls erreicht hat steht man plötzlich in dieser kühlen Luft, die durch die ständig herabfallenden Wassermassen erzeugt wird. Das ist wirklich fantastisch, am liebsten hätte ich mich in den Wasserfall hineingestellt!CAM01148
Der Weg geht dann weiter nach oben und endlich erreicht man die letzte Terrasse und hat einen unglaublich schönen Blick über Nizza und die Baie des Anges. Im Licht der untergehenden Sonne versinkt die Stadt in einen goldenen Schimmer, es ist einfach nur wunderschön.CAM01164CAM01153
Der Abstieg ist dann natürlich nicht mehr anstrengend und aus der Ruhe kommt man innerhalb von Minuten in die, am Abend zugegebenermaßen überfüllte, Altstadt. Die Preise sind wie erwartet astronomisch und ich genieße meinen Mojito für neun Euro Schluck für Schluck während sich mein Sohn eine Art Luxus-Bananensplit für elf Euro reinschaufelt. CAM01115 Für einen Abend ist das ja auch in Ordnung, aber schöner ist dann doch der Place Massena mit den bunten Plastiken, die ständig die Farbe wechseln, CAM01096oder der Park mit dem „Miroir D´Eau“. Letzterer ist übrigens zu jeder Tageszeit eine Augenweide, dieses grüne Band zieht sich etwa zwei Kilometer durch die Innenstadt. Der „Miroir D´Eau“ ist eine große geflieste Fläche mit gefühlten Millionen Wasserspeiern, die ständig wechselnde Fontänen nach oben schießen oder auch nur Wasserdampf erzeugen. Für die Kinder ist das ein Heidenspaß, zu jeder Tageszeit und auch nachts toben sie durch die Fontänen.CAM01109

Ein Gedanke zu „Über den Dächern von Nizza

Ich liebe Kommentare! Nur zu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s