Hera auf Abwegen(Zeus Teil 6)

Auf einem großen Sofa lag der pausbäckige Eros in süßem Schlaf. Hypnos hatte ganze Arbeit geleistet. Hera holte zwei Pfeile aus seinem Köcher, einen mit goldener und einen mit bleierner Spitze. Sie schloss leise die Tür hinter sich. Dann verstaute sie die Pfeile in ihrer Tasche und wollte sich gerade unauffällig davonschleichen, als sie mit Aphrodite zusammenstieß.

„Hera,“ Aphrodite lächelte süffisant. „Welch Glanz in meiner Hütte! Wolltest du zu mir?“

Ihre übertriebene Höflichkeit war so aufgesetzt und ihre Stimme so zuckersüß, dass auch ein emotionaler Blindgänger gespürt hätte, dass hier etwas nicht stimmen konnte.

„Äh nein,“ Hera war so überrascht vom plötzlichen Auftauchen Aphrodites dass sie völlig aus dem Konzept kam. Sie zermarterte sich den Kopf nach einer schlüssigen Erklärung.

„Suchst du vielleicht deinen Mann?“ gurrte Aphrodite und lieferte ihr damit eine Ausrede auf dem Silbertablett.

„Nun ja,“ Hera tat so, als würde sich zieren.
„Gib es schon zu, du stellst ihm nach. Aber ich kann dich beruhigen, ich bin nicht sein Typ. Er sucht eher etwas – “ Aphrodite suchte nach dem richtigen Begriff, “ Intellektuelles!“  sagte sie dann. „Neuerdings will er auch reden, über Literatur und so,  das ist nicht meine Welt, weißt du.“

Hera wollte nur noch weg bevor Eros aus seinem hypnotischen Schlaf erwachte.

„Also dann, nichts für ungut, Aphrodite, schönen Abend noch!“

Aphrodite sah Hera kopfschüttelnd nach. „Der arme Zeus! Nicht zu fassen, dass er diese Eifersuchtsdramen jetzt schon so lange mit macht.  Das muss ich ihm unbedingt erzählen, dass Hera mich jetzt wieder auf ihrer Liste hat. Sie sollte doch eigentlich wissen, dass ich nicht sein Typ bin.“

Aphrodite öffnete die Tür. „Eros mein lieber Junge, bist du da?“

Die Stimme seiner Mutter weckte Eros auf. Er rieb sich die Augen. „Hallo Mama,  – „ Eros gähnte. „Ich weiß gar nicht wie lange ich geschlafen habe, aber ich hatte einen total abgefahrenen Traum.“

„Ach ja? Den musst du mir dann später erzählen, Liebling, ich habe noch einen Termin mit Angelina, bis nachher mein Schatz!“

Ich liebe Kommentare! Nur zu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s