Nachtrag zu like a rolling stone

Ich sammle unruhig meine Gedanken ein. Da hat sich doch tatsächlich die Ermordete beschwert, sie hätte sich das ganz anders vorgestellt.

„ich auch, mein Liebe, ich auch“ sagte ich beruhigend zu ihr.

Sie sei empört, sagte sie, dass ich sie habe sterben lassen. Ich solle das gefälligst in Ordnung bringen.

„Wie stellen sie sich das vor? Ich kann doch die Geschichte nicht neu schreiben?“

Ich besah sie mir genauer und stellte fest, dass ich sie gar nicht richtig wahrgenommen hatte bisher. Das empörte sie noch mehr, Ich würde mit einer Mörderin sympathisieren, warf sie mir vor.

„In gewisser Weise -“ ich ließ den Satz offen.

Da sitze ich nun wieder in meiner Wortwabe und kneife mich um sicherzustellen, dass ich aus Fleisch und Blut bin.

„Ich kann nichts für sie tun,“sage ich dann energisch,. „Ich habe keine Ahnung, wo die Mörderin sich aufhält.“

Ich liebe Kommentare! Nur zu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s